Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Wismar Friedenshof
 Gegründet 1997
  Fahnen Vorderseite der Freiwilligen Feuerwehr FriedenshofSt. Florian der FeuerwehrFahnen Rückseite der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof
Im Ernstfall sind wir da.
Wenn es brennt, ein Hochwasser droht, ein Unfall passiert ist, oder die Katze auf dem Baum sitzt, dann sind wir zur Stelle, ihre Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof.
Mitglied in Deiner Feuerwehr werden

Auch dieses Jahr starteten wir am 05. Mai mit 3 Teams der FF Wismar Friedenshof beim Firefighter Stairrun. Die Veranstaltung wurde im Hotel Park Inn am Alexanderplatz in Berlin durchgeführt. Es starteten insgesamt 401 Teams - darunter 54 internationale Teams z.B aus  Dänemark, Frankreich und Polen. Unsere 3 Teams absolvierten den Lauf über 770 Stufen (ca. 110 Höhenmeter) erfolgreich.


 

Diese Alarmierung entwickelte sich zu einem der größten Einsätze der letzten Jahre.
Dieser Einsatz lief für uns bis Montag.
Am Ende des Einsatzes steht ein hoher Schaden an zwei Häusern in der Altstadt und tausende Einsatzstunden, welche durch alle Einsatzkräfte erbracht wurden.

Wir möchten aber auch an dieser Stelle nocheinmal Danke für die Unterstützung durch die Bevölkerung und Gewerbetreibende sagen.

 

 

Weiterlesen...

 

 

 

Gestern holte wir bei tollem Wetter das Osterfeuer nach.
Viele Wismarer besuchten das Osterfeuer an der schönen Kulisse des wendorfer Strandes.

 

Weiterlesen...

 

Heute beschäftigten wir uns mit drei ganz verschiedenen Themen.
Thema: Schaum / Werfer / Schlauchboot
Thema 1: Schaum
Wir setzten uns mit unserem Überdruckbelüfter und der Schaumlutte auseinander.
So ist es möglich Leichtschaum in großen Mengen zu erzeugen.
Hier übten wir nicht mit handelsüblichem Schaummittel, sondern mit einem umweltverträglichen Ersatzprodukt...

 

Weiterlesen...

 

 

 

Am 24.03.2018 haben 8 Kameraden aus dem aktiven Dienst und 4 Kameraden aus der Jugendfeuerwehr am 24/7 Spendenlauf, im PSV Stadion, teilgenommen. Der gesamte Lauf startete am 18.03.18 und endete am 25.03.18. Jeder Teilnehmer war mit 0,50 Cent pro Runde angesetzt. Das erlaufene Spendengeld kommt den schwer erkrankten Kindern auf der Palliativstation der Helios Klinik in Schwerin zu Gute. Zusammen konnten wir stolze 312 Runden = 124,8 km erlaufen. Vielen herzlichen Dank an unseren Sponsor vom Edeka Markt Jens Meier mit 156 Euro, sowie den Kameraden Marco Maroßek mit 100 Euro und Lars Schmudlach mit 56 Euro. Ein großes Dankeschön gilt ebenfalls unserem Wehrführer für die Sponsorenorganisation, sowie Fahrzeugbereitstellung. Außerdem geht ein großer Dank an die Kameradin Katja Rose für die Betreuung der teilenehmenden Jugendfeuerwehrkameraden.

Der Lauf endete am 25.03.2018 um 10.30 Uhr mit einem Gesamtspendenbetrag in Höhe von 32.000 Euro.

Pressebericht Ostsee-Zeitung: Spendenlauf an sieben Tagen

Teilnehmer: Marco Maroßek, Marco Fehlandt, Thomas Specht, Lars Schmudlach, Sabrina Teuber, Dominik Geisler, Marcel Rose, Manuel Ritter, Dominic Tommy Bayerlein, Ole Franke, Dennis Händler, Tim - Luca Hampel

 

 

Am 10. März führten wir unsere jährliche Hauptversammlung, in Anwesenheit zahlreicher Gäste der Stadt, durch. Wehrführer Stephan Hoffmann berichtete über unsere Einsätze und den Ablauf des Jahres 2017. Anschließend hielt auch unser Jugendwart, Christian Rodat, einen Rückblick über das vergangene Jahr.

 

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Am 28.10.2017 führten die Freiwillige Feuerwehren Barnekow und die Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof eine Einsatzübung in Barnekow durch.

Das Ziel der Einsatzübung war die Zusammenarbeit und die Koordination beider Freiwilligen Feuerwehren. Barnekow gehört seit kurzem zum Ausrückebereich der Wache Friedenshof...

 

Weiterlesen...

 

 

Am heutigen 07.10.2017 feiert die Freiwillige Feuerwehr Wismar, Ortsfeuerwehr Friedenshof, ihr 20. Jubiläum. Die Feuerwehr gründete sich am 20.02.1997 und zählt damit zu den jüngsten Feuerwehren im Land Mecklenburg- Vorpommern. Zum Zeitpunkt der Gründung zählte die Feuerwehr 27 Kameraden, welche sich schon nach 2 Jahren auf 47 Kameraden erhöhten....

 

Weiterlesen...