Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Wismar Friedenshof
 Gegründet 1997
  Fahnen Vorderseite der Freiwilligen Feuerwehr FriedenshofSt. Florian der FeuerwehrFahnen Rückseite der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof
Im Ernstfall sind wir da.
Wenn es brennt, ein Hochwasser droht, ein Unfall passiert ist, oder die Katze auf dem Baum sitzt, dann sind wir zur Stelle, ihre Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof.
Mitglied in Deiner Feuerwehr werden

 

Am Donnerstag, den 29.04.2021, fuhren wir mit einigen Kameradinnen und Kameraden zu dem Brandübungshaus an der Landesfeuerwehrschule Malchow.

Als erstes stand die Wärmegewöhnung an. Das Brandübungshaus wurde dafür auf bis zu 300 Grad erwärmt. Hier erlernten wir unter thermischer Belastung die Funktionen und Eigenschaften unserer Schutzkleidung genauer kennen.

Im nächsten Durchgang wurden die im Vorfeld erlernten Löschtechniken mit dem Hohlstrahlrohr im Haus geübt. Simuliert wurden hier ein Küchenbrand und ein Kinderzimmer Brand.
An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei den Trainern, die hier eine sehr gute Arbeit leisten und immer mit Tipps und Fachwissen zur Seite stehen.

 

 

 

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 106 alarmiert.


Feststellung vor Ort:
Das Alarmstichwort hat sich bestätigt. Ein PKW hatte sich in Folge eines missglückten Überholvorganges überschlagen. Eine Person war eingeklemmt und wurde vom Rettungsdienst befreit und versorgt. Wir mussten nicht weiter tätig werden.

 

 

 

***Elektro/Hybrid Fahrzeuge - richtiger Umgang an der Einsatzstelle ***


Heute haben wir per Videokonferenz an einem Onlineseminar des Landesfeuerwehrverbandes MV teilgenommen. Dort wurde uns an Hand von Präsentationen und kleinen, praktischen Vorführungen von einem Referenten der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg der aktuelle, feuerwehrtechnische Stand bei der Elektromobilität näher gebracht. Es wurden außerdem Hinweise und das richtige Verhalten im Einsatzfall bei verunfallten Elektro/ Hybrid Fahrzeugen gegeben.

 

 

 

Wir wurden zu einer Rauchentwicklung in einer Gartenanlage alarmiert.  

 

Feststellung vor Ort:
Das Alarmstichwort hat sich bestätigt. Es handelte sich um eine Gartenlaube in Vollbrand. Wir haben zusammen mit der Berufsfeuerwehr sofort die Brandbekämpfung eingeleitet und das Feuer innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und gelöscht. 

 

Heute berichten wir über einen besonderen Moment in unserer Feuerwehr.
Unser langjähriger Kamerad Lars Schmudlach hat sich getraut "Ja" zu sagen.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof wünschen der Familie alles Gute für die Zukunft!

 

 

Heute können wir einmal gute Nachrichten in dieser für uns alle schwierigen Zeit verkünden. Wir haben ein kleines Dankeschön gespendet bekommen. Es handelt sich dabei um Mundschutzmasken mit dem Aufdruck unserer Feuerwehr für die aktiven Kameraden und Kameradinnen sowie Masken für die Kinder der Jugendfeuerwehr Wismar Friedenshof  mit dem Aufdruck von feuerwehrtechnischen Equipment.  Wir möchten uns dafür recht herzlich bei Diana Busse bedanken. Sie hat diese Masken in Eigenleistung für uns genäht und zusätzlich die Masken für die Jugendfeuerwehr gespendet. Vielen lieben Dank dafür!


Ein großes Dankeschön geht auch an das ortsansässige Unternehmen Textildruck Wismar, das die Bedruckung der Masken vorgenommen und anschließend gespendet hat.

 

In diesem Zuge möchten wir darauf hinweisen, dass Diana Busse sich auch für den Lottihof  engagiert. Sie haben dort eine Sachspendenaktion ins Leben gerufen, da sie aktuell sehr starke Probleme haben ihre Tiere futtertechnisch zu versorgen.

 

Aktion Tier Lottihof: Informationnen und Spenden unter Lottihof für Kinder und Tiere e.V.

 

Wir wurden zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert.

Feststellung vor Ort:
Das Alarmstichwort hat sich bestätigt. Es handelte sich um einen Brand in einem Kinderzimmer. 4 Personen (2 Erwachsene + 2 Kinder) wurden gerettet und zur Kontrolle an den Rettungsdienst übergeben. Zeitgleich wurde umgehend die Brandbekämpfung eingeleitet. Nachdem das Feuer gelöscht war wurde die Wohnung quer gelüftet.

 

 

 

Auch uns hat jetzt die großzügige Spende der Firma LIQUI MOLY GmbH erreicht. Das Ulmer Unternehmen ist auf die Herstellung von Additiven, Schmierstoffen und Motorenölen spezialisiert.

Schnelle Fakten: Gestern bekam unser Gerätewart Sebastian Tack eine riesige Lieferung mit unzähligen Produkten von der Firma LIQUI MOLY. Der Inhalt setzt sich aus einer Vielzahl an Pflege Produkten für unsere viel beanspruchten Einsatzfahrzeuge zusammen. Bei der regelmäßigen Reinigung unserer Fahrzeuge sind diese hochwertigen Produkte nun ein zusätzliches Plus in Sachen Pflege. Im Rahmen einer Millionen Spende für Feuerwehren und Rettungsorganisationen in Deutschland bekamen auch wir einen Anteil aus dieser großzügigen Spende zur Verfügung gestellt.

Wir sagen auf diesen Wege noch einmal im Namen aller Kameradinnen und Kameraden VIELEN DANK!

 

 

Am Samstag, den 12.09.2020, fuhren wir mit einigen Kameradinnen und Kameraden zu dem Brandübungscontainer an der Kreisfeuerwehrzentrale in Warin.


Als erstes stand die Wärmegewöhnung an. Der Container wurde dafür auf bis zu 300 Grad erwärmt. Hier erlernten wir unter thermischer Belastung die Funktion der Schutzkleidung kennen. Im nächsten Durchgang wurden die im Vorfeld erlernten Löschtechniken mit dem Hohlstrahlrohr im Container geübt.


An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei den Trainern, die hier eine sehr gute Arbeit leisten und immer mit Tipps und Fachwissen zur Seite standen.

 

 

Am 14.09.2020 haben wir nach der Corona - Zwangspause den 14- tägigen, regulären Dienst wieder aufgenommen.

Station 1 - Prüfung Atemschutzgerät
Hier wurden die Atemschutzgeräte zusammen gebaut und einer Einsatzkurzprüfung unterzogen.

Station 2 - Notfalltraining
Es erfolgte eine ausführliche Unterweisung zum Thema Atemschutznotfall in folgenden Punkten:
- erkennen kritischer Situationen
- Verhalten bei Problemen mit dem Atemschutzgerät
- umkuppeln an der Mitteldruckleitung.

Anschließend rüsteten sich die Kameraden aus. Die Ausbilder drehten bei den Kameraden abwechselnd die Geräte zu und simulierten so ein leeres Gerät. Beim nächsten Durchgang wurde dann der Umgang beim ankuppeln der Mitteldruckleitung gefestigt. Im Notfall kann man sich so bei seinem Truppmann/führer mit an seinem Pressluftatmer einkuppeln.
Wenn auch du Lust auf Feuerwehrluft hast, Einblick in unsere Arbeit gewinnen willst und einen tollen Hobby nachgehen möchtest, freuen wir uns darauf Dich beim nächsten Dienst begrüßen zu können.

 

Auch dieses Jahr haben wir am Schwedenlauf teilgenommen. Auf Grund der Corona Pandemie und damit verbundenen Abstandsregeln fand der Lauf in etwas anderer Form statt. Jeder Läufer läuft alleine seine gewählte Streckenlänge und gibt dann die Zeiten per Laufapp an den Veranstalter Kreissportbund Nordwestmecklenburg e.V. ab. Dieser wertet die Daten dann aus und gibt die Ergebnisse dann in der Öffentlichkeit bekannt.


Das Wetter in den letzten Tagen war super und wir waren bester Lauflaune. Unsere Läufer und Läuferinnen sind alle gesund und glücklich am Ziel angekommen. Das war unsere 3. Teilnahme am Wismarer Schwedenlauf und wieder eine starke sportliche Leistung von allen. Wir hoffen das im nächsten Jahr der Lauf wieder in gewohnter Form statt findet und man zusammen mit allen anderen Sportlern als großes Team starten kann. Wir freuen uns schon auf die nächste, sportliche Herausforderung.

 

 

Viele Kameraden von uns habe ihre erste Auszahlung der Aufwandsentschädigung erhalten. Da unsere Tätigkeit ehrenamtlich ist und wir aus Überzeugung und Leidenschaft freiwillig helfen haben einige Ihre Auszahlung für gemeinnützige Zwecke gespendet. Unser Kamerad Axel Müller z.B. hat sich entschieden seine erste Auszahlung in Höhe von 300 Euro komplett an den Verein Tätowierte gegen Krebs e.V. zu spenden. Seine Lebensgefährtin hat die Summe dann noch einmal verdoppelt.
Wir finden das ist eine tolle Sache und sagen allen Spendern ein großes und herzliches DANKESCHÖN