Herzlich Willkommen auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr Wismar Friedenshof
 Gegründet 1997
  Fahnen Vorderseite der Freiwilligen Feuerwehr FriedenshofSt. Florian der FeuerwehrFahnen Rückseite der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof
Im Ernstfall sind wir da.
Wenn es brennt, ein Hochwasser droht, ein Unfall passiert ist, oder die Katze auf dem Baum sitzt, dann sind wir zur Stelle, ihre Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof.
Mitglied in Deiner Feuerwehr werden

Das Jahr 2019 neigt sich nun langsam dem Ende zu.
Die Kameraden und Kameradinnen der Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof wünschen allen Bürgern und Bürgerinnen, den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Wismar Friedenshof, der Einsatzabteilung und Ehrenabteilung sowie auch unseren Sponsoren und allen Mitgliedern der Fördervereins einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020.
Dieses Jahr übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Wismar Altstadt die Sitzbereitschaft in Ihrem Gerätehaus, um bei ankommenden Einsätzen schnellstmöglich auszurücken zu können.
Ganz herzlichen Dank an die Kameraden, die für die Sicherheit der Wismarer Bürger auf ihre Silvesterfeier mit Familie und Freunden ehrenamtlich und unentgeltlich verzichten.

 

 

 

Am Samstag, den 04. Dezember, hat ein Teil unserer Führungskräfte zusammen mit Führungskräften der Freiwillige Feuerwehr Wismar Altstadt an der Schulung "Beauftrage Person" (früher Aufzugswärter) teilgenommen. Die Schulung wurde durch einen zertifizierten Mitarbeiter der Dekra Schwerin durchgeführt.
Ziel war es die Führungskräfte darin zu schulen, eine Befreiung von eingeschlossenen Personen im Falle eines defekten Fahrstuhles durchführen zu können. Der normale Ablauf wäre: Mitarbeiter der Haustechnik --> Berufsfeuerwehr --> Freiwillige Feuerwehr.
Geübt wurde das Auffinden des Zuganges zu den Betriebsräumen, der Umgang mit dem Notbetrieb des Seilzuges sowie die Notöffnung der Fahrstuhltür.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Rathaus Wismar, Altes Zeughaus Wismar sowie der Georgenkirche (Wismar) für die zu Verfügungstellung der Fahrstühle.

 

 

 

 

Wir wurden am 22. Oktober zum Vollbrand eins Einzelhandelgeschäftes gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Meldung. Die Dachkonstruktion sowie Teile des Geschäftes standen in Flammen.

Wir bekämpften das Feuer im Innenangriff sowie über einen massiven Außenangriff über mehrere Rohre und zwei Drehleitern.

 

Update: Leider müssen wir melden, dass zwei Kameraden beim Innenangriff verletzt wurden, als Teile der Dachkonstruktion einstürzten.
Die Kameraden konnten noch in der Nacht die Notaufnahme verlassen.

 

 

 

 

 

 

Heute bildete unser Kamerad Silvio Tretow unsere Kameraden im Bereich der Ersten-Hilfe aus.
Wir bildeten 4 Stationen und beschäftigten uns mit den Themen der verlegten Atemwegen bei Kindern, Abnehmen eines Motorradhelms sowie das Anlegen eines Stifnecks und mit der Reanimation und Beatmung mit und ohne Beatmungsbeutel.

Wenn auch du Lust auf Feuerwehrluft hast, Einblicke in unsere Arbeit gewinnen willst und einem tollen Hobby nachgehen möchtest, freuen wir uns darauf dich beim nächsten Dienst zu begrüßen zu können!

 

 

 

 

 

Heute haben wir in Sachen Öffentlichkeitsarbeit auf Bitten der Schulleitung an der Regionalen Schule Bertolt Brecht ein kleines Übungsszenario durchgeführt. Das Ziel war es, nach manuellen Auslösen des Hausalarms in der Schule, den genauen Evakuierungsablauf praktisch durchzuführen, schriftlich zu dokumentieren und in der Nachbesprechung eventuelle Ungereimtheiten und Schwachstellen mit den Lehrern zu erkennen und auszuwerten.
Die Übung verlief übersichtlich und geordnet. Alle Lehrer wussten was zu tun war und haben sich mit ihren jeweiligen Klassen am Sammelpunkt eingefunden. Dort wurde dann der Schulleiterin Frau Upahl die Vollzähligkeit der Klassen bestätigt.
Die beiden "vermissten" Schüler wurden von unseren Einsatzkräften auch gefunden und in Sicherheit gebracht.
Wenn auch du Lust auf Feuerwehrlust hast, Einblicke in unsere Arbeit gewinnen willst und einem tollen Hobby nachgehen möchtest, freuen wir uns darauf dich beim nächsten Dienst begrüßen zu können!

 

 

 

 

Heute haben von unserer Sportgruppe die Kameraden der Jugendfeuerwehr Wismar Friedenshof Dominic Bayerlein und Ole Franke (beide Projekt 15) am 12. Gesundheitslauf im Wismarer Bürgerpark teilgenommen. Der Veranstalter war der Kreissportbund Nordwestmecklenburg e. V. unter dem Motto "Sich aktiv bewegen und damit etwas Gutes bewirken".
Unsere Kameraden sind jeweils 9 Kilometer und 15 Kilometer gelaufen. Eine super Leistung für einen guten Zweck.

Auch unser Sponsor und Wismarer Bürgerschaftsmitglied Tilo Gundlack war vor Ort um sich einen Eindruck von der Veranstaltung zu machen und die Läufer "anzufeuern".
Die eingenommenen Startgelder gehen an die Astrid-Lindgren-Schule Förderschule zur Beschaffung von Fahrrädern und an die Nachwuchsabteilung des TSG Wismar Abt.Handball.
Wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder

 

 

 

Heute haben wir im Auftrag des Sports, mit 2 Teilnehmern unserer Sportgruppe, bei der 6 Kilometer langen Strecke des 12. Rügenbrücken-Marathon in der Hansestadt Stralsund und teilgenommen. Unsere Strecke führte von der Inselseite über den 2831 Meter langen Brückenzug der 42 Meter hohen Strelasundquerung nach Stralsund bis zum Ozeaneum Stralsund. Insgesamt nahmen an der gesamten Veranstaltung rund 5900 Läufer teil. Ein neuer Teilnehmerrekord!

Wir sind stolz ein Teil davon gewesen zu sein und haben auch gleich wieder unsere neuen gesponserten Shirts von Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern präsentiert.
Wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder 

 

 

Heute stand das Thema FwDv 3 (Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) an. Die Feuerwehr Dienstvorschrift 3 beschäftigt sich mit der Einteilung in Taktische Einheiten bei der Feuerwehr und den Aufgaben im Brandeinsatz und beschreibt somit die Grundtätigkeiten.

Nach kurzer Fahrzeugkunde gab der Gruppenführer das Szenario bekannt: "brennendes Carport, Wasserversorgung über offenes Gewässer".

Zügig wurde die Saugschlauchleitung verlegt so das die Wasserförderung (fiktiv) schnellstmöglich beginnen konnte. Parallel rüstete sich der Angriffstrupp mit Pressluftatemgeräten aus um zum Angriff vorzugehen. Als Vom AT Mayday gefunkt wurde rückte der ebenfalls fertig ausgerüstete Wassertrupp vor um den verletzten Kameraden (fiktiv) zu retten. Besonderes Augenmerk wurde bei allen Aufgaben auf das Einhalten der Vorschriften gelegt. Nach mehreren Durchgängen/Fahrzeugwechsel konnte gegen 19.00 Uhr "Feuer Aus!" gemeldet werden. Dienstende.

 

Wenn auch du Lust auf Feuerwehrluft hast, Einblicke in unsere Arbeit gewinnen willst und einem tollen Hobby nachgehen möchtest, freuen wir uns darauf dich beim nächsten Dienst zu begrüßen zu önnen!

 

Heute stand das Thema Brandbekämpfung mit Menschenrettung auf dem Plan. Wir sind dabei speziell auf das Kreuzfahrtschiff SuperStar Libra eingegangen, da es für mindestens 2 Jahre als Wohnschiff bei uns im Hafen genutzt werden wird.

Zu Beginn erfolgte in einer kurzen theoretischen Einweisung welche Löschmittel uns an Bord zur Verfügung stehen, wie die Brandabschnitte in einem Schiff eingeteilt werden und zu erkennen sind und worauf beim Löschen eines Kabinenbrandes zu achten ist.

Danach fuhren wir zu MV WERFTEN Wismar GmbH und setzten in einer kleinen Einsatzübung unser neu erlangtes Wissen in die Tat um. Einsatzbefehl war ein Kabinenbrand mit vermissten Personen im 6. Deck. Tatkräftig unterstützt wurden wir dabei von der ansässigen Werkfeuerwehr KÖTTER Fire & Service GmbH & Co. KG.

Wir bedanken uns bei MV WERFTEN Wismar GmbH und der Werkfeuerwehr KÖTTER Fire & Service GmbH & Co. KG für die gute Zusammenarbeit und zur Verfügungstellung des Ausbildungsobjektes

 

Heute fand in Kirchdorf auf der Insel Poel der 34. Cap Arcona Gedenklauf statt. Stellvertretend für unsere Feuerwehr haben die Kameraden Lars Schmudlach und Marco Maroßek von der Sportgruppe an der Kranzniederlegung und dem anschließenden Gedenklauf teilgenommen.

Die Gedenkstätte Cap Arcona erinnert an eine der größten Schiffskatastrophen in der deutschen Geschichte. In den letzten Kriegstagen des 2. Weltkrieges, am 3.Mai 1945, kommen in der Lübecker Bucht mehr als 7.000 Menschen dabei ums Leben, weil sie Opfer eines Irrtums wurden. Britische Bomber versenkten das deutsche Passagierschiff "Cap Arcona" und den Frachter "Thielbek" vor Neustadt in Holstein. An Bord sind allerdings nicht wie angenommen deutsche Truppenverbände, sondern hauptsächlich evakuierte Häftlinge aus dem Hamburger KZ Neuengamme. Die meisten Opfer wurden an die Insel Poel angespült.

Nach einer bewegenden Rede der Bürgermeisterin Gabriele Richter und einer Schweigeminute, sind die rund 100 Läufer bei frischem Wind und kühlen Temperaturen hoch motiviert gestartet. Unsere beiden Kameraden haben an der längsten Strecke
(11,2 Kilometer) teilgenommen und diese erfolgreich gemeistert.


 

 

 

 

 

Heute, am 14.09.2019, führten wir auf Wunsch der Wohnstätte "Das Boot Wismar e.V." in der Erwin Fischer Straße eine realitätsnahe Lehrvorführung mit den Bewohnern durch.

Der Hintergrund dieser Übung war den Bewohnern zu zeigen, was passieren kann, wenn man sich nicht an das in der Wohnanlage geltende Rauchverbot hält und in einem unachtsamen Moment mit einer Zigarette einschläft.
Dazu wurde mit Hilfe einer Nebelmaschine eine ungiftige Rauchentwicklung erzeugt und das Personal begleitete die überraschten Anwohner aus dem Gebäude. Durch die Feuerwehr wurden 6 weitere vermisste Personen aus dem Gebäude gerettet.
Anschließend gab es eine Auswertung in gemütlicher Runde mit Nudelsalat, leckerer Wurst vom Grill und Kaffee.
Wenn auch du Lust auf Feuerwehrluft hast, Einblicke in unsere Arbeit gewinnen willst und einem tollen Hobby nachgehen möchtest, freuen wir uns darauf, dich beim nächsten Dienst begrüßen zu dürfen!

 

 

Am Samstag, den 07.09.2019, waren wir mit Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Wismar Friedenshof zur Dankesfeier für alle Einsatzkräfte "Wir sind alle Helden" auf dem Festplatz in Lübtheen eingeladen. Wir wurden für unser unermüdliches Engagement beim Katastrophenschutz Einsatz "Waldbrand Lübtheen" ausgezeichnet.

Ein großes Dankeschön für die Würdigung und Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Tätigkeiten an Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Innenminister Lorenz Caffier, Agrarminister Till Backhaus, dem Landkreis Ludwigslust-Parchim, sowie der Bäckerei Straßer GmbH für die riesige Dankestorte und der Versorgung während des Einsatzes.